header
Home   Service   Links   Werbung   Impressum
Adressen • Alcazaba • Amphitheater • Basketball • CAC Málaga • die Haupteinkaufstraße • Feria de Agosto • Ferienwohnungen • Festival de Cine Español •  Flughafen •  Fuengirola •  Fußball •  Gastronomie •  Gibralfaro •  Hotels •  Botanischer Garten •  Kathedrale •  Kinos • Klima •  Málaga-Wein •  Mietwagen •  Museumsschiff Santissima •  öffentliche Verkehrsmittel •  Pedregalejo & El Palo •  Picasso-Museum •  Persönlichkeiten •  Plaza de la Merced •  Semana Santa •  Strände •  Teatro Cervantes •  Tinto de Verano •  Torremolinos •  Wissenswertes

Torremolinos

Torremolinos ist der am meisten besuchte Ort an der Costa del Sol in Andalusien, 20 Kilometer nordöstlich von Fuengirola gelegen und ähnlich weit von Málaga entfernt.
Bis 1988 war Torremolinos ein Ortsteil der Stadt Málaga, seitdem ist es eine eigenständige Gemeinde. Die Stadt verfügt über vier Ortskerne: El Calvario, El Bajondillo, La Carihuela und das Labyrinth der Straßen im ältesten Teil der Stadt.

Die Araber errichteten während ihrer Herrschaft entlang des Flusslaufs mehrere Mühlen. Um 1.300 begannen die Araber den Bau eines Wehrturmes am Ende der Calle San Miguel, um eine mögliche Invasion von der Meeresseite abzuwehren. In Anlehnung an diesen Turm (span. torre) und die Mühlen (span. molinos) kam der Ort zu seinem Namen.

Zu den Besonderheiten von Torremolinos zählt die Calle San Miguel, der Torre de Pimentel, das “Navajas-Haus”, die Mühle Molino de Inca, der Sportkomplex Ciudad de Torremolinos, La Carihuela, der Kongresspalast, das Auditorium Príncipe de Asturias und natürlich die Strände, an denen im Sommer jedoch schwer ein Platz zu finden ist.
In den 50er Jahren wurden hier die ersten Hotels Los Nidos und des Pez Espada gebaut, der Beginn des Tourismus in Torremolinos. Heute, knapp 50 Jahre später, befindet sich der Ort an der Spitze des internationalen Tourismus.
Besonders im Sommer sind die Strandabschnitte ziemlich überlaufen und den hübschen Paseo Marítimo muss man sich zum Spazieren mit einer Großzahl anderer Touristen teilen.

Besonders deutlich wird die Entwicklung des Ortes in dem Buch "Die Kinder von Torremolinos" des US-amerikanischen Autors James A. Michener, der das Leben junger Aussteiger beschreibt. Das Buch erschien 1971 und Torremolinos wird zu der Zeit noch als Aussteigerort beschrieben, eine heute schwierige Vorstellung.
Der Ort ist mittlerweile zu einer klassischen Touristenhochburg geworden, doch zwischen Neubauten, Souvenirläden, Bars und Cafés sind auch einige alte Gassen erhalten geblieben.

Anfahrt:
Mit dem Auto ist Torremolinos über die Autovía del Mediterráneo A-7 und die ehemalige Nationalstraße N-340 erreichbar.
 
Mallorca Makler

 
Málaga
spacer
Andalusien