header
Home   Service   Links   Werbung   Impressum
Adressen • Alcazaba • Amphitheater • Basketball • CAC Málaga • die Haupteinkaufstraße • Feria de Agosto • Ferienwohnungen • Festival de Cine Español •  Flughafen •  Fuengirola •  Fußball •  Gastronomie •  Gibralfaro •  Hotels •  Botanischer Garten •  Kathedrale •  Kinos • Klima •  Málaga-Wein •  Mietwagen •  Museumsschiff Santissima •  öffentliche Verkehrsmittel •  Pedregalejo & El Palo •  Picasso-Museum •  Persönlichkeiten •  Plaza de la Merced •  Semana Santa •  Strände •  Teatro Cervantes •  Tinto de Verano •  Torremolinos •  Wissenswertes

Santissima Trinidad

Für Geschichts- oder Schiffsinteressierte ist ein Besuch des Nachbaus des Kriegsschiffes Santissimia Trinidad im Hafen von Málaga ein Muss.
Das Schiff unterlag trotz kurzzeitiger Stärke der britischen und französischen Flotte in der Schlacht um Trafalger 1805 beim Kap St. Vincent.
Die Schlacht fand im Rahmen des dritten Koalitionskrieges zwischen den Briten und den Franzosen auf der einen Seite und den Spaniern auf der anderen Seite statt. Der Sieg der Briten sicherte ihre Vorherrschaft für mehr als 100 Jahre und trug so auch zur Niederlage Napoleons bei. Das Kap Trafalger liegt südlich der andalusischen Provinz Cádiz.
Gebaut wurde das Schiff 1769 in einer Werft in Havanna auf Kuba von dem Konstrukteur Matthew Mullan und galt bei seinem Stapellauf als das größte Kriegsschiff seiner Zeit. Es verfügte über eine Länge von 61,3 Metern und war nach dem Umbau im Jahr 1790 der erste Vierdecker der Geschichte. Verständlicherweise war es also der ganze Stolz der spanischen Marine.
Sieben Schiffe mit dem Namen Santissmia Trinidad (zu dt. Allerheiligste Dreifaltigkeit) gab es in Spanien.

Obwohl die Santissima das Flaggschiff Victory der Briten schwer beschädigte, wurde sie im Verlauf der Schlacht von den britischen und französischen Schiffen eingekesselt und schließlich von den Briten erobert. 400 Seeleute starben dabei, die restlichen wurden vermisst, verwundet oder gerieten in Gefangenschaft. Für die Gefallenen wurde eine Seebestattung abgehalten.
Das Schiff sank einen Tag nach dem Kampf mitsamt den Verletzten im Rumpf des Schiffes, die nicht mehr rechtzeitig gerettet werden konnten.

Im Inneren des Schiffes ist ein Museum zu finden, in dem sich die Besucher über Einzelheiten informieren können.

 
Málaga
spacer
Andalusien